AliVe – am Rande der Gesellschaft!

Meine Frau meint stets, sie sei fasziniert von den vielen unterschiedlichen Welten die es hier auf der einen Unseren gibt, und ich selbst liebe auch die Abwechslung in der Fotografie. Ich mag es, unterschiedliche Geschichten zu erzählen, und es wäre mir auch zu langweilig nur Landschaften, schöne Models oder prominente Persönlichkeiten zu fotografieren. Es gibt so viel Unentdecktes oder auch Geschehnisse, wo viele bewusst wegschauen und daher Geschichten die man einfach erzählen muss. Da wir uns zur Zeit wieder in einem sehr emotionalen und tiefgehenden Projekt befinden, möchte ich Euch von einer unserer schönsten Ausstellungen erzählen, welche wir vor fast 10 Jahren fotografiert haben.

AliVe- unretuschiert & unzensiert ist meine Ausstellung über Obdachlose, welche ich auf der Straße fotografiert habe und es so wirken lies, als würden die Modelle in einem Studio sein. AliVe gibt Einblicke in das Leben von Menschen, die man sonst ignoriert!

Die Seele des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Stufe der Fotografie, und der erste Schritt wo die Fotografie zur Kunst wird. Auf Grund der Digitalisierung und Handys gibt es nun Millionen Fotos, welche voller Leben, aber dennoch schwer zu merken sind. Wichtig ist die Wirkungskraft und Geschichte in einer Aufnahme!

Die Obdachlosen leben am Rande der Gesellschaft und werden oft übersehen, ohne positiv oder negativ wahrgenommen zu werden. AliVe beleuchtet Menschen, die unsere Hilfe brauchen. Neben meinen Schwarzweißfotos werden in der Ausstellung wie auch in meinem Buch „LIFE“ schriftliche Aussagen gezeigt, um dem Betrachter ein vollständiges Bild zu liefern. Meine Frau Nelly sprach mit jedem einzelnen und interviewte sie!

Fast ein ganzes Jahr fotografierten wir obdachlose Menschen. Mit der Unterstützung der Stadt Wien, Caritas und Volkshilfe Wien wurde dann die ergreifende Ausstellung auf die Beine gestellt, die weltweit gezeigt wurde und noch wird. Zudem wurden auch Spenden lukriert für die Bedürftigen & Organisationen!

Bei der ersten Vernissage in Wien kamen rund 500 Gästen aus dem In- und Ausland, darunter auch Hollywoodstar Tobin Bell, bekannt aus der Horrorserie SAW, sowie Supermodel Rachel Hunter!

Ausstellungseröffnung AliVe Vernissage, Donauzentrum

Fotografien müssen leben, uns wie ein Film etwas erzählen, die Zeit und Geschichte festhalten oder uns auch wie hier in dieser Ausstellung auf Menschen und deren Leben aufmerksam machen!

Ausstellungseröffnung AliVe Vernissage, Donauzentrum, Wien, 21.5.2013, Tobin BELL, Rachel HUNTER, Nelly und Manfred BAUMANN

Ich hoffe, Ihr freut Euch so wie wir auf unser neues, spannendes, wie auch sehr emotionales und beeindruckendes Projekt! Also bleibt dran.

Euer Manfred

Das Buch zu Ausstellung:

11 Gedanken zu “AliVe – am Rande der Gesellschaft!

  1. Alle Facetten des Lebens auch abseits des Glamours.
    Berührendes und eindrucksvolles Projekt- bin sehr auf euer neues gespannt!
    Habe den besonderen Bildband schon letztes Jahr gekauft und auch verschenkt.
    Wünsche Nelly und Dir eine gute Zeit. Liebe Grüsse!

Schreibe eine Antwort zu Anonymous Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: